über mich

Ich werde oft gefragt, ob ich ehemaliger Pro bin oder aus dem Golfsport komme. Ich muss diese Frage leider immer mit Nein beantworten, weil ich diesen schönen Sport zu spät kennenlernen durfte.

Allerdings wurde ich in der sportlichen Hinsicht schon früh gefördert und sobald ich stehen konnte auch auf Ski gestellt. Es folgten zunächst die typischen Sportarten wie Fußball, Handball, Volleyball gefolgt von Tischtennis, Judo, Karate, Basketball und Leichtathletik. Alle hatten eines gemeinsam. Ich konnte auf körperlicher Ebene mithalten und war meistens vorne mit dabei. Aber eben nur dabei… Für den großen Sprung hat es nie gereicht. An einem bestimmten Punkt war immer Schluss und ich konnte mich nicht mehr verbessern. Trainer und Eltern taten das damals als „es bleibt halt ein Hobby und man geht einer normalen Arbeit nach“ ab. Niemand dachte auch nur im Ansatz daran, dass es eine mentale Seite gab, geschweige denn ein Unterbewusstsein, welches immer mitspielte, egal um welche Sportart es sich handelte.

So kam das Berufsleben und damit Verkaufen und Vertrieb. Dort erfuhr ich zum ersten Mal, dass ich meinen Kopf nicht nur zum Sehen, Riechen und Hören mit mir herumtrug, sondern sich darin auch Gedanken bewegen, die einen gewaltigen Einfluss auf meinen Körper und die damit verbundene Leistung und natürlich den daraus resultierenden Erfolg hatten. Und ich lernte auch, dass diese Gedanken nicht nur passiv da sind – sondern dass ICH sie erzeugte und damit das Ergebnis meines Handelns bereits feststand. Meine Neugier war geweckt und ich arbeitete mich in diverse Mentaltechniken ein – mit Erfolg. Meine Leistungen in allen Lebensbereichen wurden besser.

Nachdem ich mit 27 Jahren gesundheitlich stark angeschlagen war und 1 Jahr lang Krankengymnastik bekam sich aber nichts änderte und mir auch kein Physiotherapeut mehr helfen konnte, traf ich auf einen Osteopathen, der mir mitteilte, dass wir noch lange an mir rumdrücken könnten, sich aber die Verspannungen im gesamten Körper nicht lösen würden, wenn ich weiterhin unglücklich und unzufrieden in meinem Beruf (Beamtentum und später Handelsvertrieb) arbeiten würde. Was ich zunächst nicht verstand, arbeitete aber irgendwie in mir und gab letztendlich einen Ruck in mir.

Nachdem ich mich durchgerungen habe, das Berufsfeld zu wechseln, stellte ich etwas bemerkenswertes fest. Viel mehr Spaß bei meiner neuen Tätigkeit gefolgt von steigendem Erfolg. Und bereits nach vier Wochen waren alle körperlichen Beschwerden, die über ein Jahr hinweg kein Arzt, Physiotherapeut oder sonst jemand beenden konnte vollständig verschwunden. Meine Neugier war erneut geweckt.

Was war da, dass einen so großen Einfluss auf meinen Körper und meine Stimmung hatte? Ich lernte mein Unterbewusstsein kennen. Es folgten diverse Ausbildungen in den Bereichen NLP, Hypnose, CQM (chinesische Quantum Methode) sowie der Technik Remote Viewing.

Zwischenzeitlich habe ich über einen Zufall diesen verdammt spannenden Sport Golf kennengelernt. Zeigt er uns doch wie fast kein anderer Sport, wie es um unsere mentale Verfassung bestimmt ist und wie schnell Gedanken auf unser Unterbewusstsein und letzten Endes auf unseren Körper wirken.

Heute begleite ich Golfer und Unternehmer dabei ihren innersten und besten (aber meist noch unbekannten) Freund – ihr Unterbewusstsein – bei ihren Handlungen mit ins Boot zu nehmen und ihre Mentale Stärke weiter auszubauen.

Wir tragen alle eine in uns liegende Urkraft, die FÜR uns arbeitet. 24 Stunden lang, kostenfrei und zu 100% genau. Jetzt kriegt es an uns, mit dieser Kraft umzugehen und ihr den nötigen Freiraum zu geben.

Falls Du dich jetzt fragst „welche Kraft“ ich meine, es ist die gleiche Kraft, die Dein Herz auch im Schlaf schlagen und Deinen Körper atmen lässt.

Ich freue mich, wenn ich Deine Neugier geweckt habe und Du mehr über meine Arbeit und Dein Unterbewusstsein erfahren möchtest.

Ich wünsch Dir Dein bestes Golf

Dein Thomas Tschirpig